Newsticker #9

Newsticker #9

Junge Kunst in der Villa Köppe

Berlin-Grunewald, 08. Dezember 2016

Förderpreis Junge Kunst

Liebe Freunde der Galerie,

das Team der Galerie Köppe Contemporary wird im kommenden Jahr die Suche nach jungen Berliner Talenten sowie die Zusammenarbeit mit Nachwuchskünstlern – mit einem besonderen Fokus auf Absolventen der Universität der Künste Berlin – intensivieren. Dieses Thema hat sich in der Galerie durch den intensiven Kontakt zu Professoren der UdK, aus der Jurorentätigkeit für die Preisauslobungen verschiedener Stiftungen der UdK sowie aus der ständigen Suche nach neuen Ideen und Perspektiven entwickelt.Nachdem die Galerie in den vergangenen Jahren junge Absolventen und Meisterschüler der UdK sporadisch durch Ausstellungen unterstützt hat, entwickelte sich das Förder­thema schließlich zu einem essenziellen Bestandteil der Galeriearbeit. Inzwischen werden Projekte und Präsentationen regelmäßig und zumeist verbunden mit Online-Katalogen und Führungen organisiert. (Überblick 2011-2016)

Wie sehr ihm das Thema am Herzen liegt, hat Galeriechef Wolfgang Köppe bereits 2012 in einem engagierten Interview formuliert:

„Die Suche nach dem Neuen betrifft nicht nur die Kunst. Kreativität ist zunächst einmal die Fähigkeit, Neues zu entdecken! Auf allen Ebenen des gesellschaftlichen Lebens werden ständig neue Ideen produziert. Wissenschaftler und Künstler haben hier eine gemeinsame Grundlage. Stillstand trägt den Verfall in sich. Lass dich bei der Suche nicht von anderen beirren. Verunsicherer und Zweifler gibt es zuhauf. Ihre Meinung bringt dich nie zum Ziel. Mach dich frei von geschäftlichem Denken und von ökonomischen Gesichtspunkten. Künstler können ruhig schwierig sein, sperrig, unkonventionell – eben nicht konformistisch“. [ARTPROFIL – Magazin für Kunst, Heft Dezember 2012 / Nr. 95]

Aus der täglichen Arbeit mit jungen Künstlern und den sich daraus ergebenen  Erfahrun­gen wollen wir unser Engagement der Förderung junger Talente ausweiten. Mit dem Ziel, junge Talente aus der akademischen Ausbildung sowohl dem Publikum als auch der Fach­welt bekannter und damit das Potenzial junger Kunst in Berlin erkennbarer zu machen, wird die Galerie einen Förderpreis stiften, der eine Ausstellung, einen Online-­Katalog sowie einen Kunstankauf kombiniert. [archi]


Hier noch ein interessanter Ausstellungstipp für Euch:

Unsere Galeriekünstlerin Barbara Quandt ist in einer prominenten Gruppenausstellung vertreten, die unter dem Titel „Die wilden 80er Jahre in der deutsch-deutschen Malerei“ vom 3.12.–12.03.2017 im Potsdam Museum – Forum für Kunst und Kultur stattfindet.

Weitere Infos



Newsletter abonnieren

Erhalten Sie regelmäßig Ausstellungsankündigen und Neuigkeiten aus der Galerie per E-Mail.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.