Arno Bojak – Black Nymphéas

Arno Bojak, 1974 in Wuppertal geboren, studierte von 1994 bis 2000 Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf bei Prof. Markus Lüpertz. Seinen Gemälden legt er sorgfältige Beobachtungen des Alltags und des Zeitgeschehens zugrunde.

Als zentrales Thema konzentriert sich das Werk des seit 2001 in Berlin lebenden Künstlers auf das Bild des Menschen. Diese Fokussierung hat er auch in seiner neuen, 2018 entstandenen Bild­serie beibehalten.

Bojaks Gemälde entstehen aus einem Mix an Bezügen – etwa zur Kunstgeschichte, zur Literatur, zu Märchen, Sagen und Kinder­buch­illustrationen, zum Comic oder zum Genre des Fantastischen Films. Wie schon in früheren Bildern sind häufig Kinder dargestellt. Kinderfiguren fungieren in Bojaks Werk schon immer als Archetypen. Sie stehen stellvertretend für die Spezies Mensch.

André Lindhorst, 2018

Vernissage

Donnerstag, 29.11.2018 / 19-22 h

Ausstellung

30.11.-18.01.2019

Newsletter abonnieren

 

Erhalten Sie regelmäßig Ausstellungsankündigen, Einladungen zu Kunstevents und Neuigkeiten aus der Galerie per E-Mail.

Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.